Damen 40

Uli verliert unglücklich den Matchtiebreak

Damen 40 – TC Raidwangen 2 1:5

Ihre Einzel im Visier starteten Anne und Heike, auf 2 bzw. 4 spielend auf die Plätze. Danke an Heike Gantke, dass sie sich die Zeit und den Mut nahm, bei uns mitzuspielen (was ihr, wie erwartet, gelang)!
Die Raidwanger haben inzwischen den Grafenbergen den Rang abgelaufen und sind Lokalrivale Nummer 1. 
Anne und Heike mussten die Überlegenheit des Lokalrivalen einsehen und gaben beide ihren ersten Satz her. Anne gelangen im zweiten Satz noch vier Spiele und Heike, die ganz ruhig ihr Spiel spielte, konnte noch ein Spiel für sich gewinnen.
Mit einem 0:2 Rückstand ging es nun in die Matches 1 und 3. Uli, auf erster Position startend, kämpfte stark und beide Damen lieferten sich ein ausgeglichenes und spannendes Match, das bis in den Matchtiebreak führte. Den ersten Satz musste Uli leider mit 7:6 hergeben, worauf sie sich den zweiten souverän mit 2:6 holte. Nach über 2 Stunden Spielzeit ging der Matchtiebreak mit viel Glück an die Raidwangenerin (10:5). Ein tolles Spiel mit vielen Highlights. Deutlich, wenn auch mit viel “Einstand“, verlor Nicki beide Sätze und konnte nur ein Spiel für sich verzeichnen.
Doppelaufstellung, ganz unser Ding, war dieses mal schnell entschieden: der Reihenfolge nach! Doppel 2 versuchte den Nachbarinnen aus Raidwangen möglichst viele Spiele abzunehmen. Dies gelang nur bedingt und ein 6:2 und 6:1 war der Endstand. Trotzdem ein schönes Spiel mit den ein oder anderen schönen Ballwechseln. Auf Platz 1, im 1-er Doppel sah man lange Ballwechsel, schlagende Netzbälle und ein sehenswertes, spannendes Spiel. Nach zwei Sätzen, mit jeweils acht Spielen für beide Parteien, kam es zum alles entscheidenden Matchtiebreak. Glück und Können gaben sich hier die Hand und ein 10:12 Endstand, ließen Uli und Anne strahlen. Mit einer 5:1 Niederlage und unserem letzten Spiel, verabschieden wir uns aus der Winterrunde, verbuchen den 3. Platz und freuen uns, wenn die Plätze öffnen und das “Freilicht-Tennis“ wieder beginnt. Besten Dank an alle!

Nicole Linke berichtet vom Zocker-Special

Damen 40 – TA TB Neuffen  3:3 gew.

So viel sei gleich gesagt, entgegen der Handballer, die mit einem Tor leider, leider an diesem Abend verloren haben, war das Glück auf den Tennisplätzen, auf unserer Seite: gewonnen mit 2 Spielen +!
Angefangen mit der auf Nr. 4 spielenden Nicki sah alles noch nicht so rosig aus. Nach einer Stunde Spielzeit ging sie mit der Erfindung zwischen den Jahren 1270-1290, der Brille, vom Platz. Auf Platz 1 sah das schon ganz anders aus. Uli, an Zwei spielend, schlug in gewohnter Manier auf und setzte somit gleich bei ihrem Aufschlagspiel Akzente! Keine Chance hatte die Neuffenerin bei den langen, harten Bällen, die unsere Linkshänderin ihr anbot.
Nach einer guten Stunde ging Uli als Siegerin mit 6:2 und 6:2 vom Platz.
Tina, our No. 1, war wie immer in bester Spiellaune. Die Einspielzeit war recht lange, so dass sie gleich in Fahrt kam. Auch sie gab ihrer Gegenspielerin eine Auswahl an harten Schlägen, viele Slices und Stoppbälle. Ruckzuck war das Spiel zu Tinas Gunsten entschieden: 6:2, 6:1.
Anne ging an den Start und sie kam, sah und siegte. Lange Ballwechsel waren zu sehen, wie eine Ballwand gab sie ihrem Gegenüber alles zurück und behielt bis zum Schluss die Nerven, ihr 6:3 und 6:2 mit nach Hause zu nehmen. Mit einem 3:1 Zwischenstand vor den Doppeln beratschlagte man nun, wie eben diese aufgestellt werden sollten. Wer jetzt denkt, dass wir “sicher“ aufstellen und somit Tina und Uli das 1er Doppel spielen lassen, irrt sich! Devise heißt immer: alles möglich machen! Unsere Doppel sind ja stark!
Wie bei unseren Handballjungs im schönen Wien war auch bei den nun folgenden Doppeln, Uli und Anne auf 1- und Tina und Nicki auf 2 spielend, die Spiellust und auch eine frühe Führung vorhanden. Aber was soll man tun, wenn die Kroaten..äh, die Neuffenerinnen auf einmal fehlerlos und so gut spielen?
Letztendlich gönnten wir den Mädels von Neuffen beide Doppel. Uli und Anne mit 2:6 und 4:6. Tina und Nicki kämpften zwar bis zum Schluss und wollten unbedingt den Machtiebreak; zogen aber leider nach dem ersten verlorenen Satz mit 6:7 auch im Zweiten den Kürzeren: 5:7.
Nach Adam Riese ging nun die Rechnerei los und Tina überraschte uns und vielleicht auch die Gegnerinnen mit eingeschenktem Sekt und dem Sieg unsererseits mit 2 Spielen mehr! Alles wieder gut!
Schöner Spielabend, nette Neuffenerinnen und den Vorsatz vor dem nächsten, unserem letzten Winterspiel, doch mal vorher zu trainieren! Erst im März, am 07.03. erwartet uns Raidwangen!

Fortuna liess Susi links stehen

Damen 40 gegen TA TSV Plattenhardt 1 2:4

Pünktlich um 18.00 Uhr, als das Licht für unsere zwei Plätze in Bernhausen anging, begaben sich Anne, auf 2 spielend und Susi auf die blauen Teppichplätze. Susis stark aufschlagende Gegnerin ließ ihr mit schnellen, harten Bällen wenige Chancen. Auch bei Anne lief das Spiel nicht so, wie von ihr gewünscht und beide verließen fast zeitgleich und leider geschlagen die Plätze. Uli, an 1 spielend, musste jetzt ihr Können gegen die Nr. 1 von Plattenhardt zeigen und das tat sie. Mit ihren gewohnt harten Schlägen auf ihrer Vorhand fegte sie ihre "stumme" Gegenspielerin mit 2:6 und 1:6 vom Platz. Nicki konnte sich an Platz 3 nicht gegen die Plattenhardterin durchsetzen, obwohl sie in vielen Spielen führte. Demnach stand es nach den Einzeln 3:1 gegen uns. Hier mussten jetzt wieder die Wunderdoppel her! Aber Wunder gibt es ja nicht immer! Auf beiden Plätzen herrschte Konzentration und die Spielstände ähnelten sich verblüffend. Uli und Susi, unser 1er-Doppel, gaben den 1. Satz mit 6:4 her. Bei Anne und Nicki waren es nur 3 Spiele, die sie im 1. Satz für den TVG verbuchen konnten. 2. Satz: beim exakt gleichen Spielstand von 5:2 auf beiden Plätzen, verließ Uli und Susi leider das Glück und das 6:2 war der daraus resultierende Endstand. Anne und Nicki schafften das 5:3 und hatten dann einen Lauf ... 5:7 im 2. Satz. Jetzt hieß es Nerven bewahren und "den guten Lauf fortführen". Zum Glück hielt der Lauf im Machtiebreak an und die zwei konnten beim Endstand von 8:10 strahlend abklatschen. Wir haben zwar verloren, aber wieder festgestellt, dass wir Spaß am Tennis und Miteinander haben. In Plattenhardt muss man an letzterem noch ein bisschen feilen, sorry! Nächstes Spiel, nächstes Glück am 18. Jänner 2020 erwarten wir Neuffen.  

Anne siegreich im Auftaktmatch

Damen 40 gegen TC Pliezhausen 5:1

Die Damen 40 starteten mit einem großartigen 5:1-Sieg gegen den TC Pliezhausen in die Winterhallen-Runde. Den ersten Punkt holte Anne nach 2 Stunden mit 6:4 und 6:1, parallel quälte sich Uli in einem zähen, sehr ausgeglichenen Spiel. Sie gewann zwar den ersten Satz 6:4, leider fehlte dann etwas die Sicherheit und sie verlor 6:7 und 8:10. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten in der Halle holte Anette den Rückstand von 1:4 auf und ließ ihrer Gegnerin dann keine Chance, mit 6:4 und  6:0 machte diese kein einziges Spiel mehr. Tinas Gegnerin kam zwar mit ihrem Ehemann als Coach auf den Platz, doch das beeindruckte unsere Nr. 1 nicht. Sie hatte die Pliezhäuserin im Griff und gewann mühelos 6:2 und 6:2. Im 1er-Doppel hatten die Spielerinnen gegen Tina und Anette keine Möglichkeit ins Spiel zu kommen, mit hohem Tempo und platzierten Schlägen gewannen sie 6:2 und 6:1. Das Doppel von Uli und Anne, die sich in ihrem Einzel leicht verletzt hatte, musste in den Match-Tiebreak, 6:4 und 4:6. Nachdem die beiden bereits 1:6 hinten lagen, erkämpften sie sich den 10:7-Sieg! Als Aufgabe für die nächsten Wochen nehmen wir uns ein bisschen Training vor, dann ist der Muskelkater am "day after" nicht ganz so schlimm.

Hier finden Sie uns:

TV Großbettlingen
Jahnstraße 38
72663 Großbettlingen

 

Tel.: 07022 48900

Fax: 07022 9045391

 

>> E-Mail schreiben

Besuche seit dem 28.11.2006: