Berichte der Hobbymanschaften 2020

Hobby Damen

Tanja Heinz "Hitzebeständig"

Hobbydamen - TA TSV Zizishausen 5:1

Es spielten: Heike, Marcela, Petra, Silke, Tanja Endlich wieder Hobby-Damen-Runde spielen! Aber mussten wir uns dafür das bisher heißeste Wochenende des Jahres aussuchen? Da unser „Heimspiel“ in Zizishausen stattfand (weil die Großbettlinger Anlage bereits mit Spielen diverser anderer Mannschaften gut ausgelastet war), hatten wir die Hoffnung, die Nähe zum Neckar und der alte Baumbestand würden etwas Linderung verschaffen. Kurzfristig konnten wir uns auch noch mit unseren Gegnerinnen auf einen Beginn bereits um 9.00 Uhr einigen. Aber auf den Plätzen „stand“ bereits die Luft und es war schon nach dem Einspielen ca. 30 Grad heiß! Bei den Einzeln hatte Tanja „Gewinnpflicht“, da sie und ihre Gegnerin den einzigen Platz ergattert hatten, der noch im Schatten lag. Diesem Anspruch wurde sie gerecht, mit gut verteilten Bällen, immer im Wechsel auf Vorhand und Rückhand, die ihre Gegnerin häufig ins „Aus“ returnierte (Endstand 6:2/6:1). Heike und Marcela konnten ihre Einzel ebenfalls souverän gewinnen (6:1/6:1 bzw. 6:2/6:1). Petra und ihre Gegnerin spielten das längste Match. Leider konnte Petra es nicht für sich entscheiden (4:6/3:6). Sie bewies aber bei der außergewöhnlichen Hitze eine super Kondition, wogegen ihre Gegnerin eine längere Pause brauchte, bevor sie ihr Doppel spielen konnte. Da stand Petra schon längst an der Seite von Silke wieder auf dem Platz. Mit einem komfortablen 3:1-Spielstand für die Großbettlingerinnen ging es also in die Doppel: auf keinem der Plätze inzwischen auch nur ein Quadratzentimeter Schatten, kein Lüftchen, gnadenlose Sonne. Petra und Silke gewannen zügig den ersten Satz. Im zweiten Satz führten die Gegnerinnen zunächst mit 3:0, aber dann konnten die beiden sechs Spiele in Folge und somit auch den zweiten Satz für sich entscheiden (6:3/6:3). Marcela und Heike traten als eingespieltes Team auf (da zeigt sich, dass so ein Winter-Abo Sinn macht) und holten mit erprobten Spielzügen den ersten Satz. Dann verlief das Spiel etwas schleppend, längere Pausen der Gegnerinnen brachten die beiden beinahe aus dem Takt. Aber sie fingen sich wieder und beim Spielstand von 6:2 und 3:2 gaben die Gegnerinnen verletzungsbzw. konditionsbedingt auf. Der erfolgreiche erste Spieltag der Hobby-Damen endete mit einem Burger-Essen bei „Archie’s“. Danke an die netten, gut gelaunten Spielerinnen aus Zizishausen für ihre Gastfreundschaft und die entspannte Atmosphäre! Und natürlich ein Dankeschön an die extra zum Zuschauen angereisten Hobby Kolleginnen aus Großbettlingen!

Heike Gantke punktet

Hobby Damen  - TC Leinfelden-Echterdingen 3 : 3 verloren

Das Auswärtsspiel in Leinfelden wurde zu einem Heimspiel für die Großbettlinger Damen, da es aufgrund eines Wasserschadens im Vereinsheim in Leinfelden auf der Großbettlinger Anlage gespielt wurde. Bei hochsommerlichen Temperaturen von 25° Grad bereits zu Beginn der Einzel um 10.00 Uhr war ein anstrengendes Spiel zu erwarten. Patrizia und Sarah hatten an 1 und 2 keinerlei Chancen gegen sehr gut spielende Gegnerinnen. Tanja und Heike hingegen konnten an 3 und 4 ihre Spiele deutlich für sich entscheiden. Somit stand es nach den Einzeln 2:2 und es blieb damit auch im Doppel spannend. Monika und Margit kamen als frische Kräfte hinzu und teilten sich in Doppel 1 und 2 auf. Tanja und Moni hatten gegen die sicher spielenden Gegner keine Chance, jedoch konnten Margit und Sarah ihr Spiel deutlich gewinnen. Nun stand es 3:3 und es musste bei mittlerweile über 30 Grad genau ausgerechnet werden, wer denn nun gewonnen hatte. Leider hatten unsere Gegner aus Leinfelden drei Spiele mehr gewonnen und den Gesamtsieg geholt. 

Hobby Mixed

Marcela Haberzettl hätte Sieg verdient gehabt

Hobby-Mixed - Kappishäusern 0 : 7

Der Sommer zeigte sich am 9.8. von seiner besten Seite und wir empfingen unsere langjährigen Gegner aus Kappishäusern. Da es um 10.00 Uhr bereits an die 30° hatte, konnte man Angstschweiß zum Glück nicht klar von Hitzeüberschuss unterscheiden. Für die Einzelpaarungen gingen Steffen und Jenny auf den Platz. Steffen konnte im ersten Satz einen unerwarteten Sieg einfahren. Diese Überraschung beschäftigte ihn im zweiten Satz wohl so intensiv, dass er diesen und den Match-Tiebreak dann abgeben musste. Jenny entdeckte die Freude am Spiel erst im zweiten Satz und gab sich nicht mehr so schnell geschlagen. Allerdings ist vieles auch hier wieder eine Frage des Alters und der Erfahrung. Also ging ein schönes Trainingsspiel an die Gegnerin. Im Damen-Doppel fühlten sich Marcela und Sarah scheinbar in der Mittagshitze recht wohl, weshalb sie gleich mal länger auf dem Platz blieben, um über Satz-Tiebreak und Match-Tiebreak zu spielen. Sie hätten einen Ehrenpunkt für die Bettlinger verdient. Aber dann kamen die Nerven dazwischen und so ging auch dieses Spiel an die Damen aus Kappis. Das Herren-Doppel formierte sich aus Werner und Hubert. Einer der beiden kehrte aus bisher ungeklärten Gründen erst am Morgen vom Samstags-HerrenSpiel aus Glems zurück. Ob darin der Grund für die Niederlage liegt, wird wohl auf ewig ein Rätsel bleiben. Um es nun kurz zu machen: Auch alle Mixed-Doppel gingen an die klar überlegenen, eingespielt und erfahrenen Gäste aus Kappis. Trotz einer 0:7-Niederlage, verstärkter Schweißbildung und Kampf gegen Wespen ließen wir den Tag gemütlich ausklingen. Dazu trug auf jeden Fall das leckere Essen sowie der hervorragende Lillet vom Bewirtungsteam Weishap/Pfeiffer bei. Herzlichen Dank dafür! Herren 40 - letztes Heimspiel  

Sarah Stoll berichtet

Hobby-Mixed - TA TSV Frickenhausen 2 : 5
Nach einer mehrwöchigen Pause aufgrund der Ferien starteten wir nun in den zweiten Teil unserer Verbandsspielrunde. Bei angenehmen Temperaturen empfingen wir unsere Nachbarn aus Frickenhausen auf unserer Anlage. Petra Kölbl spielte das Damen-Einzel und strahlte wie gewohnt Ruhe aus und ließ sich von ihrer Gegnerin nicht beeindrucken. Petra holte mit ihrem sicheren Spiel mit einem Endergebnis von 6:2, 6:2 den ersten Punkt für Großbettlingen. Im Herren-Einzel auf dem Nebenplatz spielte Kevin Tough zwar super mit, hatte aber gegen jahrzehntelange Erfahrung des Gegners in den entscheidenden Punkten leider das Nachsehen. Monika Bauer und Sarah Stoll hatten zu Beginn ihres Spiels Probleme mit den ständig gespielten Lobs ihrer Gegnerin. Sie kamen aber im Laufe des Spiels immer besser damit zurecht und siegten am Ende mit 6:4 und 6:2. Das Herren-Doppel spielten Ilkin Bananyarli und Martin Kurth. Nach dem ersten Satz sah alles nach einem sicheren Sieg aus, denn diesen konnten sie deutlich mit 6:2 gewinnen. Im zweiten Satz drehte sich der Spieß um und Frickenhausen konnten den Satz 6:2 gewinnen. Also ging es in den Matchtiebreak. Nach deutlichem Rückstand unserer Herren, kämpften sie sich nochmal ran, aber es hat leider am Ende nicht mehr gereicht das Spiel zu drehen und so mussten sie sich mit einem knappen 10: 7 geschlagen geben. Nach der ersten Runde stand es 2:2 und somit war Spannung für die drei entscheidenden Mixed-Spiele angesagt. Ilkin und Sarah, sowie Heidrun und Kevin hatten gegen gut eingespielte Doppelpaarungen leider keine Chance. Petra und Martin hingegen erkämpften sich nach erstem verlorenen Satz zurück und schafften es im zweiten Satz in den Tie-Break. Nun wurden sämtliche taktische Mittel auf beiden Seiten versucht, um den Gegner zu verwirren. Die beiden Paarungen hatten sehr viel Spaß am Tiebreak gefunden und wechselten sich mit den Punkten ständig ab, sodass nicht bei 7 Punkten Schluss war, sondern erst bei 9. Nun hieß es für Martin erneut einen Matchtiebreak an diesem Tag zu spielen und auch diesmal lag das Glück nicht auf seiner Seite. Leider wurden somit alle Mixed-Doppel abgegeben und die Frickenhäuser durften die Punkte mit nach Hause nehmen. Monika, welche im Damen-Doppel noch auf dem Platz stand, sorgte zusammen mit Heike für einen leckeren Abschluss des Tages.

Hobby Herren

Benny Adam holte den Ehrenpunkt

TC Berkheim - TV Großbettlingen 5:1

Im ersten Spiel der Saison mussten die Hobby-Herren eine Niederlage gegen Berkheim einstecken. Benny und Steffen hatten es in ihren Einzeln mit schwierigen Gegnern zu tun, die praktisch jeden Ball anschnitten. Benny hatte sich schnell auf den Gegner eingestellt und konnte ihn teilweise mit den eigenen Mitteln schlagen. Folglich gewann Benny sein Einzel mit 6:3 und 6:4. Steffen kam die Spielweise des Gegners nicht entgegen. Der Gegner bestimmte das Spiel und so musste sich Steffen am Ende geschlagen geben mit 3:6 und 2:6. Auch die anderen Einzel gingen deutlich an Berkheim: Bei Kevin gab beim 1:6 und 1:6 die bessere Vorhand den Ausschlag zugunsten des Gastgebers. Bei Ilkin waren es vor allem die guten Aufschläge des Gegenspielers, die zur letztlich deutlichen Niederlage führten (2:6 und 0:6). In den Doppeln kamen unsere Spieler besser in die Matches. Benny und Ilkin lieferten ein ausgeglichenes Spiel, bei dem die Gastgeber am Ende beim 4:6 und 3:6 das Glück auf ihrer Seite hatten. Steffen und Kevin verloren am Ende zwar auch beide Sätze (1:6 und 2:6), doch am Ende waren sich alle einig: Den dritten Satz hätten Steffen und Kevin bestimmt gewonnen.

Steffen verliert im Tie-Break Krimi

Hobby Herren - TC Denkendorf 2:4

Die Hobby-Herren hatten eigentlich den ersten Sieg erwartet. Wir hatten aber leider die Rechnung ohne unseren Gegner gemacht. Der Knackpunkt waren die Match-Tie-Breaks. Nur Rainer konnte sein Einzel gewinnen. Ilkin, Werner und Steffen verloren ihr Einzel. Steffen im Match-Tie-Break 9:11. In den beiden Doppeln gewannen Werner und Steffen 6:3 und 6:3. Und wie schon erwähnt mussten Rainer und Ilkin wieder in den Match-Tie-Break und verloren 8:10. Wir haben den Verdacht, der Gegner hat uns im Vorfeld ausspioniert. Denn sie wussten sogar über unseren Bürgermeister Bescheid. Wir nehmen die Niederlage sportlich und treten zum nächsten Spiel gegen Glems wieder an.

Hier finden Sie uns:

TV Großbettlingen
Jahnstraße 38
72663 Großbettlingen

 

Tel.: 07022 48900

Fax: 07022 9045391

 

>> E-Mail schreiben

Besuche seit dem 28.11.2006: