Bättle 2017

03. Juli 2017

Spielberichte

U10 - TC Bernhausen 3                    6:14
 
Am 19.6. herrschte mit weit über 30° brütende Hitze und unsere Kleinsten reisten zum TC Bernhausen. Leider mussten sie eine 14:6-Niederlage hinnehmen. Während es nach den Staffeln noch unentschieden (4:4) stand, war die gegnerische turniererprobte Mannschaft unseren Spielern sowohl im Einzel als auch im Doppel klar überlegen. Lediglich Leon-Paul (Pos. 1) konnte sein Einzel nach einem spannenden, ausgeglichenen Matchtiebreak für den TV Großbettlingen entscheiden. Tolle Leistung!
Alle Spielerinnen und Spieler hatten dennoch ihren Spaß. Ein herzliches Dankeschön geht an die Betreuer und Fahrer. Schon am Mo., 26.6., ging es auswärts weiter nach Metzingen (Ergebnis folgt).
 
Herren 55 - TA SPV Nürtingen 05 1  5:1
 
"Ein Sieg muss her!" lautete die Ansage von Mannschaftführer Rolf Pfeiffer. Wegen der Hitzewelle startete man früh morgens auf dem Waldheim in Nürtingen schon um 9.30 Uhr auf drei Plätzen. Rolf hatte gegen Eugen Schnell einen zähen Kontrahenten, fand nicht zur erhofften Konstanz in seinen Schlägen und verlor 3:6, 2:6. Karl-Heinz Neumann strahlte von der ersten Minute an Ruhe und Zuversicht aus und gewann mit neuer Sportbrille 6:3 und 6:2 gegen den ebenbürtigen Fritz Hundt.
 

Karl-Heinz in Action

Karl-Heinz in Action
 
Nach Fehlstart im ersten Satz (3:6) drehte Joachim Günther wieder mal in einem zähen Ringen das Spiel und hattte mit 10:8 im Matchtiebreak wieder das glückliche Ende für sich. Allerdings musste sein Kontrahent Helmut Skarke der Hitze Tribut zollen und begab sich anschließend wegen Kreislaufproblemen zum Gesundheitscheck ins Krankenhaus. Detlef Bauer steuerte den dritten Einzelsieg ein. Für ihn waren heiß umkämpfte, aber gewonnene Spiele beim Stande von 2:1 im ersten Satz und zum 4:1 im zweiten Satz der Türöffner zum 6:2- und 6:1-Sieg. Die Doppel von Rolf Pfeiffer mit Karl-Heinz Neumann und Friedemann Henzler mit Joachim Günther nahmen identische Spielverläufe. Bei böigem Wind gab es zwar manch kuriose Flugbahnen, aber unsere Jungs steuerten mit je 6:4 und 7:5 die Punkte zum 5:1-Sieg bei. Die gastfreundlichen Nürtinger punkteten anschließend beim Grillen und nach der auf dem Waldheim obligatorischen Rama-Runde blickte man auf einen schönen Sporttag zurück.
 
Herren 40 - TC Grötzingen 1             6:0
 
Am vergangenen Wochenende stand das 3. Spiel der Saison für die Herren 40 auf dem Programm. Es ging zuhause gegen den TC Grötzingen. Nach fast vierwöchiger Spielpause war unser Team voll motiviert. Dies zeigte sich schon nach den Einzeln.  Mit 4:0 konnte hier bereits der Sieg klargemacht werden. Martin Gastl konnte sein Spiel gegen den leistungsklassenstärkeren Gegner deutlich gewinnen. Jürgen Geray kämpfe sich nach anfänglichem Satzverlust bravourös ins Spiel zurück und konnte seinen Gegner im abschließenden Matchtiebreak mit 10:6 bezwingen. Peter Haug und Joachim Schreck zeigten jeweils eine solide Leistung und konnten ihre Spiele sicher für Großbettlingen nach Hause bringen. Auch die abschließenden Doppel konnte das Team des TV Großbettlingen für sich entscheiden, was zum bisher höchsten Sieg von 6:0 in der Teamgeschichte führte und den zwischenzeitlichen Tabellenrang 2 untermauerte.
Im nächsten Spiel geht es am 08. Juli zum Auswärtsspiel nach Neckarhausen.
 
Damen - TA VfL Pfullingen 2             3:6
 
Am vergangenen Sonntag spielten die Damen mit Unterstützung der Juniorinnen in Pfullingen und mussten eine Niederlage hinnehmen. Durch die Siege von Hannah, Lea und Julia im Einzel stand es vor den Doppeln 3:3. Trotz langer Überlegung zur Aufstellung der Doppel gingen diese alle an die Gegner. Mit einem Gesamtergebnis von 3:6 machten wir uns auf den Heimweg.
Es spielten: Madita Kilian, Hannah Schreck, Lea Schreck, Kim Fischer, Ida Härtel, Julia Förder
 
Herren 30 - TC Linsenhofen 1           8:1
 
Nachdem man durch das Fehlen von Thomas und Micha (spielten bei den Herren 1) von Anfang an geschwächt war, empfing man die Mannschaft aus Linsenhofen dennoch in der Favoritenstellung. Nach leichten Startschwierigkeiten und einer anfangs hohen Fehlerquote (mit Ausnahme von "Mr. Zuverlässig" Johannes) kamen fast alle Herren 30 in Fahrt und so stand es nach den Einzeln 5:1.
 

Die Nummer 1 Manu Mai beim Volley.

Die Nummer 1 Manu Mai beim Volley
 
Die Doppel waren reine Formsache und konnten alle drei sicher nach Hause gebracht werden. Eine insgesamt starke Mannschaftsleistung und so lautet die Devise weiterhin "Aufstieg 2017"!
 

Die Herren 30 präsentierten sich in neuem Mannschaftsdress.

Die Herren 30 präsentierten sich in neuem Mannschaftsdress.
 
Herren 2 - TC Grötzingen 2                1:8
 
Am vergangenen Sonntag waren die Herren 2 nach sechswöchiger Sommerpause wieder im Einsatz. Gastgeber waren die Herren aus Grötzingen. Bereits früh am Morgen zeichnete sich immer ein und dasselbe Bild ab: lange Ballwechsel, die Bettlinger oft am Drücker, doch den Punkt machten schließlich die Gastgeber. Deswegen stand nach den Einzeln ein 0:6 aus Großbettlinger Sicht zu Buche. Mit solch einem fatalen Ergebnis wollte man sich nicht zufriedengeben, weshalb die Männer sich noch einmal zusammenrauften und packende Doppel lieferten. Schließlich schafften M. Huber/M. Weishap den Ehrenpunkt für den TVG. Die kommende Aufgabe steht in zwei Wochen beim TV Altenriet an.
 
Herren 1 - TV Reutlingen 5                 6:3
 
„Männer, jetzt müssen wir um jeden Zentimeter kämpfen. Wir brauchen noch zwei Doppel, aber wir gewinnen drei! Heute gehen wir als Sieger vom Platz.“ Heimspiel der Herren 1 – es steht nach hart umkämpften Einzeln 3:3. Die sechs Herren versammeln sich auf der im Frühjahr neu gebauten Terrasse. Nachdem die Doppelpaarungen ausgeklügelt wurden, liegen sich alle in den Armen, während Mannschaftsführer Thomas die obige Ansprache hält. „3, 2, 1 – Sieg“ schallt es und die Bettlinger begeben sich auf die Plätze, um den Traum vom Aufstieg am Leben zu erhalten.
 

Die Herren 1 als Einheit vor den Doppeln

Die Herren 1 als Einheit vor den Doppeln
 
Eineinhalb Stunden später liegen sich alle wieder in den Armen – diesmal mit dem 6:3-Gesamtsieg im Rücken!
Nachdem man durch das Fehlen von Luca und Mike (Nummer eins und zwei) deutlich geschwächt wurde, verstärkten im Gegenzug die Neuzugänge Thomas Müller (Herren 30 – im Sommer aus Neuffen nach Großbettlingen gewechselt) und Kai Burk (ebenfalls im Sommer zu den Herren aus Neuffen gewechselt) die Mannschaft. Gerade diese beiden und „Iceman“ Andi sicherten die Punkte im Einzel. Der Gegner von Marcel, welcher auf Position eins spielte, war schlichtweg zu stark, während Thomas und Micha in den entscheidenden Punkten Nervenflattern hatten und denkbar knapp verloren. Nach Fern-Konsultation von Taktikfuchs Mike entschied man sich letztlich für eine „Siebener-Aufstellung“ im Doppel. Das heißt, dass alle Doppel den Nummern nach gleich stark aufgestellt wurden. Die beiden Ex-Neuffener spielten ein hochklassiges Einser-Doppel und konnten in zwei Sätzen gewinnen. Marcel fand zu alter Stärke, während Micha über sich hinauswuchs. Somit ging Doppel zwei ebenso in zwei Sätzen an die Bettlinger Männer. Doppel drei war für Andi und Thomas nur noch Formsache. Mike und Kevin trafen gerade noch rechtzeitig ein, um den Sieg gebührend mit den Mannschaftskameraden zu feiern. Weiter geht es am 09.07. bei den altbekannten Gegnern vom TC Markwasen Reutlingen.
 

Die beiden Neuzugänge fühlten sich sichtlich wohl: Thomas und KaiDie beiden Neuzugänge fühlten sich sichtlich wohl: Thomas und Kai

10. Juli 2017

Spielberichte

U10 vs. TC Metzingen 2 10:10-Sieg
 
Am 26.6. traten die U10er gegen Metzingen 2 an. Bei strahlendem Sonnenschein lieferten sich die Kids sehr spannende Geschicklichkeitsspiele und konnten so ausgeglichen mit 4:4 in die Tennismatches starten. Daniel bezwang seine Gegnerin souverän mit 4:0/4:2. Leon-Paul machte es dagegen sehr spannend und lieferte sich starke, zum Teil gewagte Ballwechsel. Im Tiebreak konnte er den 1. Satz knapp gewinnen. Der 2. Satz ging wesentlich schneller und verdient an Leon-Paul. Jamie stellte sich mutig ihrer erfahrenen Gegnerin, konnte sie allerdings nicht besiegen und verlor leider 1:4/0:4. Therese gewann in einem wirklich tollen Match den 1. Satz mit 4:2. Den 2. Satz musste sie jedoch mit 2:4 abgeben. Trotz vollem Einsatz und hartem Kampf ging der Match-Tiebreak an die Metzingerin. Somit war die Ausgangsposititon vor den Doppeln ein 8:8-Unentschieden. Im gemischten Doppel Therese/Samuel gewannen die Gastgeber (1:4/2:4). Doch das Doppel Daniel/Leon-Paul ließ den Gegnern keine Chance und gewann klar mit 4:0/4:0. Nun hieß es genau zählen, denn der Endstand lag bei 10:10. Mit 7:6 Sätzen und 35:31 Spielen ging der Sieg knapp, aber verdient nach Großbettlingen. Unsere Kids haben sich super eingebracht und das wurde dann mit einer leckeren Pizza belohnt.
 

Die erfolgreiche U10-Truppe nach dem knappen Auswärtssieg.

Die erfolgreiche U10-Truppe nach dem knappen Auswärtssieg
 
U12/2 vs. TC Pliezhausen  3:3-Sieg 
 
Am Mittwoch, den 21.6., hatte die U12/2 ihr 2. Spiel. Nach Ankunft in Pliezhausen mussten wir erfahren, dass die Gegner nur zu dritt waren. Somit waren uns bereits zwei Punkte sicher. Bei sommerlichen Temperaturen konnte Maximilian Schlauch den dritten Punkt mit 4:1 und 4:1 für Großbettlingen holen. Adrian Schmiegelt unterlag seinem Gegner nach hartem Kampf mit 2:4 und 1:4. Auch Jana Haberzettel konnte, nachdem sie den ersten Satz verloren hatte und im zweiten Satz mit 2:0 führte, das Spiel nicht mehr ändern und verlor diesen mit 2:4. Das einzige Doppel spielten gemeinsam Maximilian Schlauch mit Laura Ofner. Dieses Spiel entschied, ebenfalls nach hartem Kampf, der Gegner mit 4:5 und 3:5 für sich. So stand es am Ende 3:3. Dank des besseren Spielverhältnisses fuhren die Großbettlinger als Sieger nach Hause.
U12/1 vs. TC Metzingen 6:0
Wir, die Gäste aus Großbettlingen, reisten zu viert an, um den Spielern in der Outlet-City Metzingen unser Können zu zeigen. Dank der großzügigen Platzauswahl von 15 Plätzen konnten wir gleich alle vier mit den Einzeln starten. Noah spielte sein Spiel und setzte sich gekonnt mit 1:4, 1:4 gegen seine gut spielende Gegnerin durch. Daniel ließ in bekannter Manier nichts anbrennen und gab mit 1:4, 0:4 gerade mal ein Spiel ab. Tobis Gegenspielerin kam nicht annähernd an seine Leistung ran, und er zog zügig mit 0:4, 0:4 davon. Auch Anton gab dem leicht frustrierten Metzinger keine Chance und ging mit 0:4, 1:4 vom Platz. Die Doppel? Was soll ich sagen? Bockstark! Tobi und Noah, obwohl durch und durch Gentlemen, konnten ihren süßen Gegenspielerinnen gerade mal ein Spiel zugestehen und schlossen ihr Match hochverdient 1:4, 0:4 ab. Bei Daniel und Anton konnte man schöne Ballwechsel sehen; selbstverständlich ließen auch die zwei nichts anbrennen und gingen ebenfalls als Sieger vom Platz: 0:4, 2:4! Essen gab es dieses Mal nicht, aber ein Eis zum Abschluss war auch okay! Wieder ein sehr deutlicher Sieg. Der nächste Gegner, wir bemühen uns, wieder gute Gastgeber zu sein, heißt am 5.7.17 Pfullingen. Weiter so, gebt alles und habt vor allem Spaß dabei!
 

Die Unbesiegbaren: Unsere superstarke U12-1 Truppe!

Die Unbesiegbaren: unsere superstarke U12/1-Truppe!
 
 
Damen 40 vs. TC Süßen 1  9:0
 
Unser Spiel in Süßen war ein voller Erfolg. Gegen das Prosecco-Team gewannen Tina, Uli, Doro, Anette, Anne und Deta ihre Einzel ohne einen Satzverlust. Somit konnten wir entspannt in die Doppel gehen und setzten unseren Lauf fort. Das Spiel endete 9:0 für Großbettlingen.
Damen 40 vs. TC Leinfelden/Echterdingen1 8:1
Die  Erfolgsserie der Damen 40 geht weiter ... Beim Heimspiel gegen Leinfelden-Echterdingen gewannen wir 8:1. Auf vier Plätzen beginnend zogen wir in der prallen Sonne mit 4:0 davon. Auch die nächsten zwei Spiele waren hart erkämpft und nach den Einzeln stand es 5:1! Es spielten Tina, Uli, Doro, Anette, Sabine und Nicki. Locker, flockig, gestärkt von Obst, Kuchen und Snacks liefen wir gechillt auf die drei Plätze, um auch in den Doppeln zu "strahlen". Sowohl Uli und Anne, Tina und Nicki als auch Doro und Susi ließen den Gegnerinnen von den Fildern keine Chance und siegten glorreich. 8:1-Endstand! Ein leckeres Essen vom Bewirtungsteam rundete den äußerst erfolgreichen Spieltag ab.
Zu erwähnen wäre noch unsere sportliche Vorbereitung in Garmisch, bei der wir uns mit Radeln und Wandern in Form brachten. E-Bikes und Gondeln machen's möglich!
 

Die Damen 40 beim Radeln.

Die Damen 40 beim Radeln
 
Damen vs. TC Uhingen  2:7
 
Am 02.07.2017 traten die Damen des TV Großbettlingen daheim gegen die Damen aus Uhingen an. Nach den Einzeln sah der 1:5-Rückstand deutlicher aus als die Spiele tatsächlich waren. Dani, Marlen, Liana und Madita kämpften mit ständigem Einstand und verloren ihre Einzel. Tina, welche aushalf, konnte ihr Einzel trotz souveränem erstem Satz (6:0) nicht nach Hause holen. Lediglich Carola Buchmann konnte nach hartem Kampf ihr Einzel im Matchtiebreak gewinnen. Nach kurzer Pause starteten wir in die Doppel. Sarah Stoll kam nach langer Verletzungspause zurück und spielte mit Madita Kilian im Dreierdoppel. Leider mussten sie dieses mit 6:3/6:3 abgeben. Auch Daniela Vetter und Marlen Schmid unterlagen im Doppel mit 6:3/6:2. Bettina Böhm und Carola Buchmann brachten nach einem spannenden Spiel und im Matchtiebreak den zweiten Punkt heim. Somit verloren die Damen leider mit 2:7.
Herren 30 vs. TC Leinfelden/Echterdingen 9:0
Die Herren 30 fuhren hoch motiviert in Richtung Flughafen. Um die Aufstiegschancen zu wahren, musste heute ein deutlicher Sieg her. Gesagt, getan - die Mannschaft lieferte durch die Bank komplett ab. Ein klares Ergebnis und Ausrufezeichen in Richtung der Konkurrenz! Tolle Mannschaftsleistung.
Der Aufstieg ist anvisiert und der TVG rückt mit diesem Topresultat auf Tabellenplatz zwei vor. Am 16.07. hat man zu Hause den direkten Mitkonkurrenten TC Bempflingen zu Gast. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung. Bei einem Sieg ist der Aufstieg zum Greifen nahe!

 

14. Juli 2017

Spielberichte

U10 vs. TV Reutlingen 2 - 20:0
 
Am vorletzten Spieltag führte uns der Weg ins hinterste Eck von Reutlingen, wo sich doch tatsächlich die große Anlage des TV Reutlingen befindet. Wir begannen dieses Mal mit den Einzel-Spielen: Dani und sein durchaus starker Gegner verloren sich in fast endlosen Ballwechseln. Dani konnte aber auf Dauer seine Klasse zeigen und gewann doch klar mit 4:0/4:0. Auch Leon-Paul glänzte durch klug gesetzte Bälle und marschierte ganz entspannt zum 4:2/4:0-Sieg. Therese kämpfte sich in fast jedem Spiel über Einstand, hatte jedoch nicht das Glück auf ihrer Seite und verlor gegen ihren männlichen Kontrahenten 1:4/0:4. Nebenan chillten sich Levion und sein Gegner durch ihr Spiel, diskutierten gerne mal zwischendurch und verbrauchten somit die längste Zeit auf dem Platz. Am Ende ging auch dieser Punkt an Großbettlingen: 4:1/4:0. Nachdem klar war, wer die meisten Süßis auf einmal essen konnte, trafen sich interessante Partien zum Doppel. Danis ruhige Hand vertrug sich gut mit Mattis' schnellen Vorstößen am Netz und so kamen tolle Ballwechsel zustande. Dabei konnten sich selbst die zuschauenden Mamas noch die eine oder andere Anregung holen. Die Bettlinger Jungs holten sich den Sieg 4:1/5:3.
Therese und Leon-Paul hatten mit ihren Gegnern großen Spaß und kommentierten jeden Punkt lautstark. Das einzige Mädel auf dem Platz führte charmant durchs Spiel und freute sich riesig über den Punktestand von 4:1/4:2 für uns.
Bei dieser Begegnung war nun ein Sieg für Großbettlingen schon vorprogrammiert, da die Reutlinger nicht das erforderliche Mädchen stellen konnten. Trotzdem zeigten unsere Kids ihr ganzes spielerisches Können und verdienten sich ihren Sieg auch durch ihr faires Auftreten den anderen Kindern gegenüber.
 
Herren 55 vs. TV Geislingen 1 - 2:4
 
Der Tabellenführer TV Geislingen kam nahezu in Bestbesetzung. In den beiden ersten Einzeln demonstrierten die Gäste aus dem Eybachtal den Klassenunterschied. Im dritten Einzel dauerte es einen Satz, bis sich Joachim Günther auf die Spielweise des "Säbeltigers" eingestellt hatte. Als dessen Kräfte nachließen, drehte Joachim das Spiel zu seinen Gunsten. Martin Dolde schnupperte kurz am Gewinn des ersten Satzes und war mit 5:7 und 4:6 knapp unterlegen. Ein ähnliches Bild zeigten die Doppel. Doppel 1 mit Rolf Pfeiffer und Karl-Heinz Neumann ging deutlich verloren. Im Doppel 2 drehten Martin Dolde und Detlef Bauer bei 4:5 noch das Spiel,  gewannen den Satztiebreak mit 9:7, um im zweiten Satz dann die 3:1-Führung halten zu können und mit 6:2 zu gewinnen. Alles in einem birgt das 2:4 ein kleines Erfolgserlebnis. Soviel Punkte hatten die Geislinger bislang noch nicht abgeben müssen.
 
Damen vs. TC Gauingen 1 - 6:3
 
Motiviert traten die Damen des TV Großbettlingen am 09.07.17 gegen die Damen des TC Gauingen an. Bereits nach den Einzeln führten unsere Damen mit einem Spielstand von 4:2. Marlen Schmid, Madita Kilian, Hannah Schreck sowie Lea Schreck entschieden die Spiele für sich, wobei Madita und Hannah im Matchtiebreak starke Nerven bewiesen. Carola Buchmann und Liana Gentile mussten ihr Einzel leider abgeben. Dank der gut überlegten Doppelaufstellung erzielten die Damen den Gesamtsieg mit einem 6:3. Liana und Madita verloren ihr Doppel leider mit 0:6 und 3:6, jedoch gewannen Carola und Lea mit einem souveränen 6:4/6:4-Ergebnis. Auch Marlen und Hannah holten das Doppel nach einem 6:2/6:3-Sieg nach Hause. Ein erfolgreicher Spieltag neigte sich beim gemeinsamen Essen dem Ende zu. Die Damen freuen sich auf das nächste Heimspiel am 16.07.17.
 
Herren 2 vs. TV Altenriet 1 - 0:9
 
Am vergangenen Sonntag waren die Herren II beim Spitzenreiter aus Altenriet zu Gast. Es zeichnete sich schnell ab, dass es heute nichts zu holen gab. Mit einem Endergebnis von 9:0 mussten die Jungs die Heimreise antreten. In zwei Wochen steht das letzte Spiel gegen den Nachbarn aus Raidwangen an. Mit einer guten Leistung möchte man die Saison beenden, um im nächsten Jahr wieder zur alten Stärke finden zu können.
 
Herren 1 vs. TC Markwasen Reutlingen 3 - 6:3
 
Am letzten Sonntag fuhren die Herren 1 nach Reutlingen zum Tennisclub Markwasen. Hier galt es, der Favoritenrolle gerecht zu werden und den Weg für das Saisonfinale gegen die Männer aus Sondelfingen zu ebnen. Die Einzel starteten um 10 Uhr auf nur zwei Plätzen bei sowohl hoher Temperatur als auch Luftfeuchtigkeit. Mike an Nummer zwei hatte einen altbekannten Gegner, welcher für sein sicheres Tennisspiel gefürchtet ist. Nachdem Mike sich im ersten Satz noch etwas "einlullen" ließ, zeigte er im zweiten sein ganzes Potenzial und gewann diesen deutlich. Im Matchtiebreak machte sich das Sicherheitsspiel mal wieder bewährt und Mike verlor leider knapp. Alles in allem ein hochklassiges Spiel. Thomas, unsere Nummer vier, spielte gegen einen jungen und laufstarken Gegner. Nach anfänglichen Problemen mit der Luftfeuchtigkeit und den noch etwas trägen Beinen, dominierte er seinen Gegner und konnte die Pflichtaufgabe erledigen: 1:1 nach den ersten beiden Partien. Micha an Nummer sechs hatte es mit dem Youngster der Gegner zu tun. Was im ersten Satz noch locker von der Hand ging, gestaltete sich am Anfang des zweiten Satzes etwas schwieriger, da der Junge gut ins Spiel fand. Die Bemühungen dessen erstickte Micha jedoch gleich im Keim und konnte das Match sicher und deutlich nach Hause bringen. Unsere Nummer eins, Luca, hatte es gleich mit zwei Gegnern zu tun: der Nummer eins der Reutlinger und dessen Ego. Nach langem Kampf und vergebenem Satzball setzten sich die Letzteren im ersten Satz durch. Luca fand in Satz Nummer zwei besser ins Spiel und gewann diesen deutlich. Nach einem Auf und Ab im Matchtiebreak entschied letztlich der Gegner das Spiel für sich, was er natürlich in größter Ekstase feierte. So hieß es nach Runde zwei 2:2. Nummer drei Marcel zeigte sich nach seiner Verletzungspause wieder in Bestform. Nachdem der Gegner im ersten Satz wenigstens noch ein paar Spielchen machen durfte, konnte er im zweiten Satz nur noch den Bällen, welche ihm links und rechts um die Ohren flogen, hinterherschauen. Es scheint fast überflüssig zu erwähnen, das Punktegarant Andi an Nummer fünf sein Einzel mehr als deutlich gewann. Mittlerweile hat es fast schon eine hypnotische Wirkung, wie Andi seine Matches von Sonntag zu Sonntag dominiert und einen Punkt nach dem anderen einfährt. So konnte man mit einer komfortablen 4:2-Führung in die Doppel gehen.
Für die Doppel brachten die Männer vom TC Markwasen in echter Reutlinger Manier noch einmal zwei stärkere Spieler ein und entledigten sich ihrer Nummer fünf und sechs, da sie wohl der Meinung waren, mit ihrer Standardaufstellung wenig Chancen zu haben. In echter Bettlinger Manier hingegen motivierte das unsere Männer umso mehr, was sich im Ergebnis deutlich zeigte. Mike und Luca ließen in Doppel eins überhaupt nichts anbrennen. Zwei Sätze dominiert und schon war der Sieg in den Taschen. Andi und Thomas im Doppel zwei spielten sehenswert und unterhaltsam. Mit der guten alten "Beide-hinten-Taktik" bereiteten sie dem Markwasen-Doppel große Schwierigkeiten und verloren erst knapp im Matchtiebreak. Micha und Marcel im dritten Doppel konnten ihre Leistung aus der vorigen Woche erneut abrufen. Nachdem sie den ersten Satz deutlich gewannen, drehten sie im zweiten Satz einen 2:5-Rückstand und konnten diesen noch für sich entscheiden. Alles in allem ein hochverdienter Sieg. Trotz der Tricksereien der Reutlinger im Doppel setzte man sich durch und fährt nun am 23.07. nach Sondelfingen, um dort den Aufstieg in die Bezirksliga klarzumachen. In diesem Sinne bedanken sich die Herren 1 für die bereits geleistete Unterstützung und hoffen auf zahlreiche Fans, welche am letzten Spieltag noch einmal helfen, einen letzten Saisonsieg einzufahren.

Hier finden Sie uns:

TV Großbettlingen
Jahnstraße 38
72663 Großbettlingen

 

Tel.: 07022 48900

Fax: 07022 9045391

 

>> E-Mail schreiben

Besuche seit dem 28.11.2006: