Spielberichte 2016 Alterklassen

Herren 30 - Holzelfingen 2:7

Am Sonntag mussten die Herren 30 eine herbe Niederlage einstecken. Lediglich Manuel Mai und Johannes Voss im Einzel konnten Punkten. So heißt es nach der 2:7 Niederlage nun: Abstiegskampf.

Damen 40

Nicki - der Netzhai

TC Stetten - TVG Damen 40   4:5

Unsere Damen 40 spielten am vergangen Sonntag gegen TC Stetten und manchmal zieht sich der erste "negative" Eindruck, den man hat durch den ganzen Tag.

Doro´s Gegnerin schimpfte und jammerte die ganze Zeit, weil sie offensichtlich noch nie gegen eine Slicespielerin antreten mußte. Pech für sie, Doro siegte auf 2 spielend 6:1 6:0.

Anne auf 4 hatte ihre Chancen, konnte das Match jedoch nicht für sich entscheiden 4:6 3:6. Auch für Nicki auf Position 6 ging es leider 5:7 4:6 aus. Zum Glück fand Tina wieder zu Ihrem gewohnten Spiel und ließ Ihrer Gegnerin überhaupt keine Chance sie gewann 6:1 6:0. Bei Anette auf 3 ging es ständig auf und ab. Konditionstraining ist angesagt! Aber Sie hat´s am Ende noch mit 6:3 7:6 umgerissen. Susi´s schlechter Eindruck hat sich leider auch auf Ihr Spiel ausgewirkt, es lief einfach nicht 3:6 0:6 Somit Gleichstand vor den Doppeln, unser Einser Doppel Tina und Nicki machten mit Ihren Gegnerinnen kurzen Prozess und siegten 6:1 6:2 Anne und Anette sorgten für einen echten Krimi, nach 7:5 verloren sie den 2. Satz 1:6 die Zuschauer waren schon am Kollabieren, aber im Matchtiebreak waren sie wieder voll da 10:2, ein deutliches Ergebnis. Das eigentlich sicherer 3 Doppel mit Doro und Deta war aufregend und nervenaufreibend, nach verlorenem ersten Satz lagen sie schon 5:0 vorne, aber im Tennis ist leider immer alles möglich, die Beiden hatten ein Loch, aus dem leider ein Abgrund wurde und sie verloren 3:6 5:7. Aber egal, wir hatten bereits gewonnen Endstand 5:4 

 

 

Herren 40

an Uwe Förder muss man erst mal vorbei kommen

Herren 40 - TA TSV Holzelfingen   2:4

Zum ersten Heimspiel der Saison erwartete die Herren 40 Mannschaft des TV Großbettlingen den Tabellenführer aus Holzelfingen. Leider musste unsere Mannschaft ohne Nummer 1 und 2 in das schwere Spiel gehen. Für den TV Großbettlingen startete Joachim Schreck, Uwe Förder, Thomas Rosskopf und Martin Gastl.

Im Auftaktspiel traf Joachim Schreck auf Hans-Jörg Tröster. Den ersten Satz konnte Schreck mit gewohnt sicherem Spiel von der Grundlinie knapp mit 6:4 für sich entscheiden. Im zweiten Satz kam der Gegner besser ins Spiel und konnte den 2. Durchgang mit 6:3 für sich entscheiden. Im abschließenden Matchtiebreak musste sich Schreck nach tollem Kampf mit 10:12 seinem Gegner geschlagen geben.

Im Parallelspiel bekam es Uwe Förder mit Michael Brändle zu tun. Das Spiel verlief auf Augenhöhe mit langen und intensiven Grundlinienduellen beider Spieler. Förder konnte sich hierbei im ersten Satz mit 6:4 durchsetzen und musste den 2. Satz mit 4:6 abgeben. Im abschließenden Matchtiebreak hatte Brändle mit 10:5 das bessere Ende für die Gäste und konnte zum Zwischenstand von 0:2 erhöhen.

Im Spiel von Thomas Rosskopf und David Molnar ging es ähnlich knapp zu Sache. Rosskopf konnte den ersten Durchgang mit 6:3 für sich entscheiden. Der zweite Satz ging trotz zwischenzeitlichem Matchball für Rosskopf mit 5:7 an die Gäste. Wie in den Spielen zuvor ging es auch in dieser Partie in den alles entscheidenden Match Tie-Brake den der inzwischen sicher aufspielende Molnar mit 10:3 für Holzelfingen entscheiden konnte.

Martin Gastl musste in seinem zweiten Spiel bei den Herren 40 gegen Volkmar Klein auf den Platz. Im ersten Satz hatte Gastl gegen den sicher aufspielenden Gegner mit 6:4 das bessere Ende für sich. Im 2. Durchgang deklassierte Gastl allerdings seinen Gegner mit 6:0 und holten souverän den ersten Zähler für Großbettlingen.

Zwischenstand vor den abschließenden  Doppeln 1:3.

Im Doppel 1 traten Schreck/Förder im Doppel 2 Rosskopf/Gastl an. Das Doppel Schreck/Förder mussten sich in 2 Sätzen 4:6 und 2:6 geschlagen geben. Rosskopf/Gastl konnten die Gegner in beiden Sätzen auf Abstand halten und gewannen mit 6:1 du 6:3.

Am Ende des Tages mussten sich die Herren 40 mit 2:4 dem Tabellenführer geschlagen geben.

Das nächste Spiel findet am 09.07.16 gegen Sickenhausen statt. 

Martin Gastel: zum Einstieg gleich gewonnen

TC Einingen 2 - Herren 40    1:5 

Im zweiten Verbandsspiel der Saison 2016 traten unsere Herren 40 beim TV Eningen 2 an. Leider konnte auch in dieser Partie nicht auf alle Stammspieler zurückgegriffen werden, da Uwe Förder verhindert und Joachim "Mausi" Schreck seine Verletzung aus dem letzten Verbandsspiel noch nicht auskuriert hat. Für den TVG traten Pete Haug, Martin Schneider, Thomas Roßkopf und Martin Gastl an.
Trotz schlechter Wetterprognose konnten die ersten drei Einzel pünktlich begonnen werden. Pete Haug trat gegen Marek Walter sein erstes Verbandsspiel im Dress des TVG an. Diesem immensem Druck und des Trainingsrückstands geschuldet fand Haug nur selten zu seinem druckvollen  Spiel. Viele Spiele gingen über Einstand - die Big Points musste Haug an diesem Tag aber seinem Gegner überlassen, so dass am Ende ein für den Spielverlauf zu klares Ergebnis stand. Haug unterlag 0:6 /1:6. 
Martin Schneider unsere Nummer 2 im Team ging es im ersten Satz nicht besser. Viele leichte Fehler ermöglichten seinem Gegner Wolfram Grebner den ersten Satz mit 6:4 für sich zu entscheiden. Im zweiten Satz stellte Schneider sein Spiel um und brachte seinen Gegner komplett aus dem Konzept. Der zweite Satz ging klar mit 6:1 an Schneider. Im entscheidenden Match-Tiebreak lies er dann keinen Zweifel, wer an diesem Tag die besseren Nerven hatte und entschied Satz 3 mit 10:1 ebenfalls klar für sich.
Martin Gastl der für diese Begegnung aus der Hobby-Mannschaft rekrutiert wurde, feierte einen fulminanten Einstieg in seine Verbandsspielkarriere bei den Aktiven. Dem Vertreter des TV Eningen Wolfgang Simons wusste gar nicht wie ihm geschieht. Egal was er machte Martin Gastl dominierte das Geschehen nach belieben. Gefühlt nach 30 Minuten war der 2 Sieg des Tages mit 6:1/6:1 eingefahren. Martin Gastl bestätigte in diesem Match seine hervorragende Trainingsleistungen und gab damit eine klare Visitenkarte für weitere Einsätze bei den Herren40 ab.
Thomas Roßkopf war nach seiner unglücklichen Niederlage im letzten Verbandsspiel hochmotiviert heute etwas zählbares nach Großbettlingen zu bringen. Schon die letzten Trainingseindrücke vermittelten den Eindruck das heute sein Tag wird. Blieb die spannende Frage, ob sein Gegner das auch wusste! Im ersten Satz lag Roßkopf schnell mit 1:4 hinten kämpfte sich dann aber bis zum 4:5 und 40:40 wieder ran, als die Partie auf dem Höhepunkt des Spannungsbogens durch einen Regenschauer für knapp eine Stunde unterbrochen werden musste. Scheinbar nutze Roßkopf die
Zwangspause besser als sein Gegner Frank Hipp der im Anschluss nicht mehr richtig in die Partie fand.  Roßkopf konnte den ersten Satz mit 7:6 für sich entscheiden. Spätestens nach dem Satzgewinn hatte er sein Gegenüber vollends im Griff und gewann auch Satz 2 diesmal klar mit 6:3.
Mit einer komfortablen 3:1 Führung ging es in die Doppel. Hier traten Haug/Schneider und Roßkopf/Gastl für den TVG an. Die Gastgeber aus Eningen mussten nun also beide Doppel gewinnen um noch eine Chance auf den Gesamtsieg zu haben. Für dieses Ziel wurden sogar zwei neue Spieler
im Doppel eingesetzt. Aber auch das half an diesem Tag gegen einen bärenstark aufspielenden TVG  nichts. Haug/Schneider gewannen das Doppel 1 mit 6:4/7:6 Roßkopf/Gastl siegten im Doppel 2 6:3/6:3. Endergebnis 5:1 für unsere Mannschaft. 
Das nächste Spiel findet in Großbettlingen am 02.07 gegen die TA TSV Holzelfingen 1 statt.

'Mausi' verletzte sich

TA TSV Rommelsbach 2 - Herren 40    3:3 für Rommelsbach

Der erste Einsatz der neu formierten Herren 40 des TV Großbettlingen führte zum Auswärtsspiel zur TA SV Rommelsbach 2. Leider musste unsere Mannschaft ohne den an 1. gesetzten Pete Haug die Reise antreten. Für den TV Großbettlingen startete Martin Schneider, Joachim Schreck,Uwe Förder und Thomas RosskopfDas Auftaktmatch für den TVG bestritt J.Schreck gegen Hermann Reiser. Schreck der

bereits gesundheitlich angeschlagen ins Match ging, musste den ersten Satz mit 0:6 klar seinem Gegner überlassen. Reiser erkannte schnell die an diesem Tag eingeschränkte Laufarbeit unseres TVG Akteuers und nutze dies mit geschickten Spiel gekonnt für sich. Beim Spielstand von 1:1 im zweiten Satz zog J.Schreck die Reißleine und beendete das Spiel zugunsten von Hermann Reiser. Ein kluger Schachzug, um wenigstens für das nicht so laufintensiven Doppel neue Kräfte zu tanken.

Parallel dazu spielte T. Rosskopf gegen D. Komma auf. Für Rosskopf, der zuvor jahrelang bei den Hobbyspielern zum Einsatz kam, war dies der erste Einsatz bei den Aktiven des TVG. Der erste Satz war hart umkämpft ging aber knapp mit 5:7  an den Gegner. Im zweiten Satz konnte D. Komma die Partie mit 3:6 final für sich entscheiden.

Martin Schneider rückte durch die Abwesenheit von Pete Haug auf Position 1 und lieferte sich mit seinem Gegener Jochen Münz einen 2 ½ Stündigen Spielmarathon ab. Während Schneider den ersten Satz mit 6: 3 für sich entschied konterte Münz im zweiten Satz mit 4:6. Letztendlich musste der Match Tie-Break die Entscheidung herbeiführen. Hier konnte sich Schneider dann letzlich klar mit 10:3 behaupten und das erste Match für Großbettlingen einfahren.

Der vierte Spieler Uwe Förder lieferte sich ebenfalls ein spannendes und von Taktik geprägtes Match mit seinem Gegner Mathias Zweigle. Im ersten Satz setzte sich Förder mit klarem Offensivspiel 6:4 durch. Im zweiten Satz konnte sein Gegner sich besser auf das Spiel von Förder einspielen und zwang ihn zu entscheideneden Fehlern, so dass dieser mit 4:6 nach Rommelsbach ging. Der anschließende  Match-Tie-Break war nichts für schwache Nerven. Beide Spieler hatten mehrere Matchbälle bis sich schließlich Zweigle mit 11:13 durchsetzen konnte.

Nach den Einzeln stand es 1:3 und beide Doppel mussten nun gewonnen werden, um noch eine Chance auf den Gesamtsieg zu haben. Im Doppel 1 traten Schneider/Rosskopf im Doppel 2 Schreck/Förder an. Schneider/Rosskopf mussten sich im ersten Satz mit 1:6 deutlich dem Gegner beugen. Im zweiten Satz wechselte Rosskopf auf die Vorhandseite. Mit dieser taktischen Maßnahme kamen die zuvor noch sicher aufspielenden Gegner nicht mehr zurecht und so ging Satz 2 mit 6:2 an uns.  Mit dem Rückenwind des gewonnen 2. Satzes und der noch weiter verunsicherten Spielweise unserer Gegnern gingen Schneider/Rosskopf mit 10:5 als Sieger vom Platz. Schreck/Förder machten ihren Gegner weniger Hoffnung und überzeugten trotz körperlichen Handicap mit einem klaren 6:3/6:4.

Durch die beiden Siege in den Doppeln konnte der TVG noch auf 3:3 stellen.  Aufgrund der mehr gewonnenen Sätze (8:7)unserer Gegner ging der Sieg allerdings an Rommelsbach.      

Herren 55

die Nr.2 Rolf Pfeiffer erfolgreich

Herren 55 - TC Oberensingen 3:6

DIe neuformierte Herren 55 Mannschaft lieferte bei der Heimpremiere gegen Oberensingen eine ordentliches Ergebnis. Die Oberensinger waren auf 5 Positionen mit besseren LK´s eingestuft. Die Überraschung gelang Rolf Pfeiffer mit einem Dreisatzsieg gegen den um 5 Lk´s besser eingestuften Ekkehard Piltz. Auch Joachim musste in den Matchttiebreak und verlor aber. die anderen Matches wurden in zwei Sätzen verloren.Ihre Doppelstärke  konnten Rolf Pfeiffer und friedemann Henzler und Joachim Günther und Werner Gluiber mit Zwei-Satz-Siegen unter Beweis stellen. Endstand 3:6 

Herren 55 - TC Gruibingen 1:8 

Die Herren 55 rackerten, fighteten und schimpften. Nicht alle. Aber einer soviel das es für alle reichte. Das Rededuell zwischen Rolf Pfeiffer und Arnold Kurpiers zog die Fans in den Bann, brachte aber die Mannschaftskameraden aus dem Konzept. Karl Heinz Neumann produzierte zwei Doppelfehler im entscheidenden Spiel im ersten Satz, was die Zweisatzniederlage einläutete. Ein heftiger Platzregen sorgte dafür dass sich die Gemüter abkühlten und nach der 90 minütigen Regenpause waren unsere Jungs sofort im Bestform. Joachim Günther konnte sogar im Matchtiebreak bei 5:8 eine drohende Niederlage abwehren und mit 12:10 gewinnen. Der Gegner zertrümmerte daraufhin sein Racket. Die Einsicht, dass der Gegener einfach besser war, hinderte Detlef der eine 4:1 Führung im zweiten Satz nicht nach Hause bringen konnte es ihm gleichzutun. Die Doppel stellte man so auf, mindestens zwei zu gewinnen. Unsere Jungs spielten mit, aber abermals aufkommender Regen setzte den Bemühungen ein jähes Ende. So wurde eine Partie abgeschenkt in eine weiteren Partie mit "Alles-oder-Nichts" Bällen die schnelle Entscheidung herbeigeführt. Nach dem 8:1 Kantersieg und hervorragendem Essen versprachen die Gruibinger sich nächstes Jahr für die Gastfreundschaft revanchieren zu wollen.   

Joachim Günther sammelte wieder wichtige Punkte im LK Race

TC Deggingen     - TV Großbettlingen   5:4
Beim Auswärtsspiel der Herren 55 in Deggingen schlug das Verletzungspech zu und so musste man eine 4:5 Niederlage hinnehmen. Rolf Pfeiffer dominierte seinem Kontrahenten im ersten Satz mit 6:1 nach belieben. Im zweiten satz konnte der Widerpart die harten Aufschläge von Rolf besser retournieren und einen Matchtiebreak erzwingen. E waren erst vier Bälle gespielt, da zog sich Rolf eine Wadenverletzung zu. Fortan konnte er nur noch Standtennis bieten und verlor leider das Spiel. Bei Friedemann verlief das Spiel gerade umgekehrt. Den Matchtiebreak konnte er aber trotz 8:5 Führung nicht nach Hause bringen und verlor 11:13. Detlef profitierte im ersten Satz von einem konzentrierten Raketenstart.(4:1), konnte sich gerade noch mit 6:4 über die Ziellinie retten. Im zweiten Satz musste er mindestens 10 Asse hinnehmen und verlor 2:6. Im Matchtiebreak bewies er starke Nerven. Erst beim 9:8 ging er in Führung und nutzte mit Moonbällen den Matchball sofort. Joachim Günther bewies auch gute Nerven; erlaubete seinem Gegenüber nie die Oberahnd zu gewinnen und gewann in zwei Sätzen. Martin Dolde und Kalk-Heinz Neumann hatten gegen ihre Kontrahenten wenig Chanchen. So versuchte man 2:4 Zwischenstand nach den Einzeln mit einer 7 Aufstellung das Ergebnis noch zu drehen. Detlef und Joachim im Doppel drei muusten sich schon anstrengen die Pflichtaufgabe zu erldigen. Im Doppel 2 übernahm Martin die Laufarbeit für den angeschlagenen Rolf. Rolf seinerseits brachte seine krachenden Aufschläge und retorunierte an der  T-Linie die generischen Aufschläge mit Dropkicks.  Nach einem Sieg im Tiebreak wurde der zeite Satz dann deutlich gewonnen. Friedemann und Karl-Heinz mühten sich in Doppel 1 redlich, verpassten aber mit 2:6/3:6 die Sensation.

Herren 30 Heren 40 Herren 55
Gruppe 051 
Bezirksliga - St. A
Gruppe 071 
Bezirksstaffel 1 - St. A
Gruppe 084 
Bezirksliga - St. A
TV Münsingen
TC Dettingen / Erms
TA TSV Oferdingen
TA TSV Plattenhardt
TA SV Rommelsbach
TV Großbettlingen
TV Gomadingen
TA TSV Sickenhausen
TA TSV Holzelfingen
TA SV Rommelsbach 2
TV Großbettlingen
TV Eningen 2
TC Gruibingen
TC Oberensingen
TC Berkheim/Esslingen
TC Deggingen
TV Großbettlingen
  Damen 40   
  Gruppe 103 
Bezirksoberliga
 
  TV Großbettlingen
TC Neuhausen
TC Stetten/F.
TC Engstingen
TC Süssen
 

Hier finden Sie uns:

TV Großbettlingen
Jahnstraße 38
72663 Großbettlingen

 

Tel.: 07022 48900

Fax: 07022 9045391

 

>> E-Mail schreiben

Besuche seit dem 28.11.2006: