Mörike CUP

im Halbfinale am Sonntag gewann das Herren Doppel (Thomas& Mike) deutlich gegen den TC Raidwangen. Tina und Uli gaben einen Satz ab und machten im Matchtiebreak alles klar. Den Satzverlust egalisierte das Herren 40 Doppel mit Mausi und Martin (6:7/6:3/6:10). Da Nicki und Rainer "nur" 3:6 und 2:6 verloren war der Einzug ins Finale perfekt.

Dort war Frickenhausen der erwartet schwere Brocken. Frickenhausen trat in Bestbesetzung an. Das Herren Doppel 40 und das Mixed gingen jeweils überraschend mit 1:0 in Führung. Die 40er hatten noch einige Chancen Spiel zu machen. Die Frickenhäuser konnten die  NO Ad regel aber stets für sich nutzen. Beide Spiel gingen deutlich verloren. Nach dem Sieg der Damen von Tina und Uli (6:4/7:5) keimte Hoffnung auf. Thomas und Mike versuchten alles und peitschten mit Übelöhr die Filzkugel im Rekordtempo über das Netz. Nach 2:6 und 4:4 wankte das Stardoppel mit Frickenhausen und hatte Glück das Thomas einen 99 % igen Schmetterball nur mit dem Rahmen traf. Frickenhausen holte sich dann den zweiten Satz (6:4), das Match und den Turniersieg.

Dennoch wurde der zweite Platz gefeiert in Raidwangen und dpäter noch auf der Terasse des Vereinsheims in Großbettlinger. Für die hungrigen warf "Wirtin" Bianca Weimer sogar noch mal den Herd an.

Es spielten: Jüren & Annette Geray, Rainer Ofner, Nicki Linke, Tanja Veit-Schlauch, Menfred Mai, Martin Dolde, "Mausi" Schreck, "Walle" Kölbl, Tina Böhm, Uli Werner, Xenia Baueer, Thomas Schulte-Wieking, Mike Kölbl, Jonas Baier, Kevin Kölbl

Vorrunde

Bei der 11. Auflage des Mörike Cup - diesmal in Raidwangen galt es den Titel zu verteidigen. Im Auftaktspiel gegen Neckarhausen waren die Doppel der Herren, Damen und das Mixed erfolgreich. Das Herren Doppel 40 hielt lange mit. nach dem 3:1 Sieg wurden die Fans von den Spieler/innen fortan auf die Folter gespannt. Bei hochsommerlichen Temperaturen ärgerten Bempflingen und Grafenberg unser Team mehr als uns lieb war. Im Damendoppel am Samstag gegen Bempflingen gelang Tina und Xenia nach gewonnen ersten Satz im zweiten ein 1:5 Rückstand in einen 7:5 Sieg umzumünzen. Jonas und Kevin die gemeinsam von der Grundlinie aus agierten und ein Lob nach dem anderen spielten um dann blitzartig ans Netz zu stürmen bezwangen das vollkommen konsternierte Herrdendoppel der Bempflingen mit 6:3/6:2. Das Mixed hatten gegen Alli und Dietmar Mai wenig Chancen und so gab ein gewonnener Satz von Mai/Dolde im 40er Doppel den Auschlag zum Teamsieg 2:2 (5:4). Gegen Grafenberg wurde es noch enger. Thomas und Mike gewannen ebenso hoch wieder die 40er verloren. Da Tina und Uli das Duell der  Oberligarivalen gegen Grafnberg mit 4:6 /4:6 verloren musste ein hoher Sieg im Mixed her, um als Gruppenerster ins Halbfinale einzuziehen.

Die Grafenberger - die in diesem Jahr eine Hobbymannschaft formieren - schickten zwei echte Freizeitspieler auf den Platz. Da konnte unsere reaktivierte Tanja Veit-Schlauch  ihre Routine ausspielen, und Rainer mit platzierten Bällen die notwenidgen punkte machen. Der überraschend hohe 6:0/6:1 Sieg bescherte mit 2:2 (4:4 / 28:26) den kaum mehr erhofften TeamSieg.


Hier finden Sie uns:

TV Großbettlingen
Jahnstraße 38
72663 Großbettlingen

 

Tel.: 07022 48900

Fax: 07022 9045391

 

>> E-Mail schreiben

Besuche seit dem 28.11.2006: