Damen 40

Damen 40 – TV Bad Niedernau (1:5)

Das.1.Verbandsspiel hatten die Damen 40 in Bad Niedernau (bei Rottenburg).

Zu wörtlich haben die Damen den Ort genommen, „Nieder“nau. So endete leider das gesamte Spiel. Hätten wir mal lieber in „Obers“dorf oder am „Hohen“ Neuffen gespielt, da wäre das Ergebnis sicher besser gewesen.

Unseren einzigen Punkt hat Uli im Einzel geholt. Somit mussten wir mit einer Niederlage (1:5) unsere Heimreise antreten. Trotz allem hatten wir einen schönen Tag und sehr nette
Gegnerinnen.

Es spielten: Tina Böhm, Uli Werner, Doro Buchmann, Anne Baier und Susi Weishap

Damen 40 gegen TC Tübingen 4:2

Gegen den Absteiger aus der Württemberg Liga den TC Tübingen siegten unsere Damen40. Uli gewann gegen die um 3 Lk´s  besser eingestufte Monika Kroner mit 6:4 und 7:6. Das Duell der Susi´s wurde zum Marathonmatch. Unsere Susi durfet nach 2 Stunden mit 5:7, 6:1 und 11:9 den Platz mit einem Siegeslächeln verlassen. Deta vertrat Doro auf Platz 3, leider musste sie sich einer sehr sicheren Spielerin geschlagen geben. Mit einer Top Leistung gelang es Tina die LK8 Spielerin Birgit Stenzl aus Österreich mit 6:3 und 6:4 zu schlagen. Es war ihr Wurst, das diese nicht Conchita hiess.
Zum Teamsieg musste noch 1 Doppel Sieg her. "Frau" ging auf Nummer sicher und bot im Doppel eins mit Tina und Uli, das Beste auf, was der TVG zu bieten hat. Sie hatten Spaß dabei, denn beim 6:0/6:1 gelang einfach alles.Susi und Niki in ihrem Debut auf der Oberligabühne lieferten dazu das Komplentärergebnis ab.

Klassenerhalt der Damen 40 gesichert (trotz 2:4 Niederlage gegen Neuhausen/Erms)

Für den Klassenerhalt gaben die Damen 40 gegen Neuhausen/Erms alles. Bei tropischen Temperaturen erkämpften Bettina in 2 Sätzen und Doro nach spannendem Match-Tiebreak die einzigen 2 Punkte.  Deta verlor ihr Einzel trotz super Leistung mit 3:6 und 3:6 und Uli mußte sich erst im Match-Tiebreak hart umkämpft geschlagen geben. Die spannenden Doppelpartien von Uli/Anne und Bettina/Doro gingen zwar knapp verloren, doch durch die Punktekonstellation war der Klassenerhalt gesichert.

Bei leckerem Essen, von Alex gezaubert (dickes Lob!!) und gut gekühltem Sekt ließen die Damen 40 den Tag im Tennisheim ausklingen. Vielen Dank an das tolle Bewirtungsteam.

Ein Dank an alle Mannschaftsmitglieder, die am Klassenerhalt in der ganzen Runde beteiligt waren: Bettina Böhm,  Uli Werner, Doro Buchmann, Anne Baier, Henriette Merk, Susi Weishap und Niki Linke

Herren 30

Ein zufriedenstellender Mittelfeldplatz belegen unsere 30er am Ende einer langen Saison. Dreimal buchte man einen 5:4 Sieg. Im letzten Heimspiel gegen Plochingen wurde der Sieg, durch das Fehlen eines 6. Spielers bei Plochingen begünstigt. André, Frank  und Mausi steuerten "reguläre" Siege zum Gesamtsieg bei.

Herren 50

TC Wannweil - TVG 6:3

Mit einer "runderneuerten" Mannschaft traten die Fünfziger in Wannweil ein. Jochen Rebmann kam mit seiner neuen Ranglistenposition vier glänzend zu Recht und bescherte sich und der Mannschaft mit einem 7:5 und 6:2 gegen einen LK21 Spieler das erste Erfolgserlebnis. Auch Neuling Joachim Günther fand sich bestens zu Recht und kämpfte unermüdlich. Mit 5:7 und 4:6 musste er aber den um eine LK höher eingestuften Gegner den Sieg überlassen. Noch knapper ging es im Einzel von Martin und Rolf her. Beide zwangen ihren Gegner in den Matchtiebreak. Eine strittiges Touché beim Aufschlag und ein vergegebener Matchball hinderten Rolf den erhofften Lohn für ein sehr konzentriertes Spiel einzuheimsen. Nach 4:6 und 6: 4 suchte Martins Gegner im Matchtiebreak nur noch dessen Rückhandseite, Ggegen diesen Startegiewechsel fand Martin kein Gegenmittel.  Im Doppel konnten die Fünfziger dann aber ihre Klasse demonstrieren. Rolf und Jochen dominierten in zwei Sätzen und Martin Dolde und Joachim Günther drehten den Matchtiebreak beim Stande von 7:9 noch zu Ihren Gunsten. Auch das Doppel 1 mit Detlef und Nobbe gestalteten ein ausgeglichenes Spiel. Das 4:6 und 3:6 gibt Hoffnung auf eine erfolhgreiche Revanche im Rückspiel Ende Juni.

Herren 50 - TC Gönningen 4:5

"Herrje, wir haben wieder knapp verloren !!!"

Der Gast aus Gönningen reiste nur mit 5 Mann an, so dass Werner Gluiber kampflos den ersten Punkt für die Fünfziger einheimste. Die ersten drei Rolf, Detlef und Uwe Weishap konnten trotz tadelloser kämpferischer Einstellung, die hohen individuellen LK Unterschiede nicht verkürzen. Dagegen dominierten Joachim Günther (6:1/6:4) und Uwe Kühfuß (6:1/6:0) in ihren Heimspieldebut. Nachdem das Doppel drei kampflos an Großbettlingen ging, schickten wir mit Rolf und Joachim ein starkes Doppel Zwei auf den Platz. Mit variablem Spiel liess das eingespielte Gönninger Doppel Rolf und Joachim mehr laufen, als beiden recht war. Auf Platz 2 fieberten die Fans mit Uwe Weishap und Detlef Bauer mit, die sich nach einem Durchhänger in ersten Satz steigerten, letztlich den Schalter auf Sieg doch nicht durchdrücken konnten. 3:6/3:6 gingen beide Doppel verloren. Die in der Schlußphase kurz aufkochenden Emotionen kühlten nach Weizen und leckerem Braten (Danke Tanja) wieder ab.

Frickenhausen 2 - Herren 50 8:1

Gegen den Spitzenreiter Frickenhause 2 konnte man erstmalig bei den Herren 50 alle von 1-6 gesetzten Spieler aufbieten. M. Brändle, der Kontrahent von Manfred Mai musste Veletzungsbedingt aufgeben. Heiss umkämpft waren die ersten Sätze bei Rolf Pfeiffer, Martin Dolde und Nobbe Schwantzer. Nach Satzverlust vermochten Sie nicht das Spiel noch zu drehen. Den einzigen regulären Satzgewinn steuerte Jochen Rebmann bei, der aber im Matchtiebreak das Nachsehen hatte.
Im Doppel waren unsere Jungs (Rolf&Nobbe, Manfred&Martin, Detlef & Jochen) dann ebenbürtige Gegner, hatten aber wiederum kein Glück im Matchtiebreak. Die Gastgeber erwiesen sich dann beim Esssen mit leckerem vom Grill als freundliche Gastgeber.
 

Herren 50 - TC Wannweil 1:8
Gegen den TC Wannweil konnten die Herren 50 beim ersten Rückrundenspiel  auf der eigenen Anlage nicht an die guten Leistungen der Vorrunde anknüpfen. Lediglich Nobbe Schwantzer hatte Siegchancen, unterlag denkbar knapp mit 6:4/0:6 und 9:11. Nach schwachem Beginn im ersten Satz steigerten sich Rolf Pfeiffer, Martin Dolde und Jochen Rebmann im zweiten Satz ohne jedoch dem Spiel eine Wende geben zu können. Joachim Günther musste nach Bänderdehnung einen Gang zurückschalten und verlor 5:7/2.6. Nach den Einzeln war somit der Sieg von Wannweil schon in trockenen Tüchern und der Sieg unseres Doppel 1 nur noch was für die Statistik.

TG Gönningen - Herren 50 6:3

Von einem Ausflug zur idyllisch gelegenen Tennisanlage des TG Gönningen unterhalb des Roßbergs kamen unsere 50er mit drei Punkten zurück (3:6). Joachim Günther auf Rang 6 fuhr mit 6:2/6:2 wichitge Punkte für die LK Wertung ein. Martin Dolde zog gegen einen ebenbürtigen gegener im Matchtiebreak den kürzeren. Auch Manfred Mai stemmt sich vehement letzlich doch vergebens gegen die Niederlage. Im Doppel wurde unsere nie aufgebenden Kämpen mit zwei Siegen belohnt. Doppel 1 mit Dolde/Mai (6:4/6:4) und Doppel 3 mit Joachim Günther  und Nobbe Schwantzer (6:0/6:0) heimsten LK Punkte ein. Rolf Pfeiffer und Uwe Weishap blieb das Erfolgserlebnis verwehrt. Im letzten Spiel gegen Aufstiegaspiranten Frickenhausen wird es schwer den ersten Saisonsieg einzufahren.

Herren 50 - TA TSV Frickenhausen 2 0:9

Hochsommerliche Temperarturen zwangen die Herren 50 ökonomisch zu spielen. Da der designierte Aufsteiger aus Frickenhausen 2 aber auch von der Grundlinie sicher agierte, gelang es im Einzel unsere Mannen nicht den Favoriten aus der Reserve zu locken. Alle Spiel gingen in zwei Sätzen an  den Lokalrivalen. Im Doppel wurde die Dominanz ein wenig erschüttert Der Ehrenpunkt blieb unseren Herren aber verwehrt. Die Gäste bedankten sich dann höflichst für die Punkte, frischen Zwetschgenkuchen und das leckere Essen, welches das Bewirtungsteam Böhm und Linke servierten. Für den TVG spielten Pfeiffer, Schwantzer, Bauer, Rebmann, Günther und Gluiber.

Herren 60

Herren – 60 – TC Grafenberg 1 : 5

Die diesjährige Tennissaison stand unter keinem guten Stern.  Die Senioren bestritten die ganze Saison ersatzgeschwächt und durch Krankheit bedingt nicht in ihrer stärksten Formation.

Unser letzter Gegner der TC Grafenberg bestritt dieses Spiel  in Bestbesetzung. Dabei gewann unsere Nummer 1 Dieter Loth trotz anfänglicher Schwierigkeiten  nach einer Bravourleistung den Tie-Break mit  7: 6 und den Matsch-Tie-Break mit 11: 9 gegen einen über 10 Jahre jüngeren Gegner. Friedemann Henzler musste gegen einen überragenden Gegner eine 0: 6; 1: 6 Niederlage einstecken. Auch Thomas Furin und Manfred Leitze mussten gegen starke Gegner hohe Niederlagen einstecken.                                                                                                                 

Das Doppel (1) Friedemann Henzler und Thomas Furin musste sich nach großem Kampf mit 5: 7 und  3: 6 geschlagen geben. Das erstmals in dieser Formation spielende Doppel (2) Rainer Kuhnle/Johannes Thum musste sich einem übermächtigen Gegner  mit 1: 6 und 1: 6  beugen.

Hier finden Sie uns:

TV Großbettlingen
Jahnstraße 38
72663 Großbettlingen

 

Tel.: 07022 48900

Fax: 07022 9045391

 

>> E-Mail schreiben

Besuche seit dem 28.11.2006: