Verbandsrunde 2014 - Aktive

Damen

Damen – TC Oberboihingen 2 (3:6)

Neue Mannschaft - neues Glück?!

Die neu gegründete Damenmannschaft traf am Sonntag auf Oberboihingen 2, die ihr erstes Spiel mit 9:0 gewinnen konnten. Trotzdem ließen sich die Damen davon nicht einschüchtern. Daniela musste sich gegen eine sehr gute Gegnerin 6:2 6:0 geschlagen geben. Carola konnte nach 1:4 Rückstand noch 7:5 7:6 gewinnen. Marlen gewann den 1. Satz 6:4. Den 2. Satz musste sie doch 0:6 abgeben. Im spannenden Match Tiebreak unterlag sie leider 8:10. Ähnlich ging es in den weiteren Einzeln weiter. Madita und Bianca konnten beide einen Satz gewinnen. Unterlagen dann leider im entscheidenden Match Tiebreak. Nur Xenia konnte ihr Einzel souverän 6:3 6:0 gewinnen. Damit lag es nach Duellen auf Augenhöhe 2:4 nach den Einzeln. Das 1er Doppel konnte von Carola und Xenia 6:2 6:1 gewonnen werden. Madita und Marlen mussten sich gegen das gut aufgestellte Doppel der Oberboihinger 1:6 1:6 geschlagen geben. Obwohl der Sieg damit bereits verloren war, machten es Daniela und Bianca nochmal spannend. Sie gewannen den zweiten Satz 7:5 und führten im Match Tiebreak mit 8:2. Doch Fortuna war heute nicht auf unserer Seite. Auch den vierten Match Tiebreak, konnten wir nicht gewinnen und mussten das letzte Doppel mit 11:13 abgeben. Endstand somit 3:6. Aber trotz allem war es ein verheißungsvoller Auftritt der Damen der Mut macht für die kommenden Spiele.

Damen – Neuhausen/Erms (7:2)

Das erste Heimspiel der Damen war ein voller Erfolg. Neuhausen/Erms trat zu den Einzeln mit nur fünf Spielerinnen an. Souverän durchsetzen konnten sich Daniela Vetter mit 6:2 6:1 und Bianca Brodbeck mit 6:3 6:1.Auch Xenia Bauer gewann mit 6:4 6:3. Madita Kilian musste sich leider 4:6 0:6 geschlagen geben. Marina Schroll gewann den ersten Satz mit 6:3, unterlag dann aber im zweiten Satz 3:6 und machte es nochmal spannend. Im Match-Tiebreak setzte sie aber ihre Gegnerin so unter Druck, dass sie mit 10:2 siegen konnte. Damit stand es nach den Einzeln schon 5:1 und der erste Heimsieg war sicher. Bianca und Xenia konnten sich im Doppel deutlich mit 6:4 6:1 durchsetzen. Daniela und Marina gewannen den ersten Satz mit 6:2, mussten den zweiten Satz aber trotz 5:4 Führung mit 5:7 abgeben. Im Match-Tiebreak bewiesen sie Nervenstärke und siegten mit 10:7. Marlen Schmid und Elena Schreck kämpften sich im zweiten Satz ihres Doppels nochmal ran, verloren jedoch 3:6 5:7. Bei einem 7:2 Endstand sicherten sich die Damen Tabellenplatz zwei und freuen sich auf die nächsten beide Spiele.

SPG Neckartailfingen/Neckartenzlingen 2 - TVG 4:5

Am Sonntag traten die Damen ihr 3. Spiel der Saison in Neckartenzlingen gegen die SPG Neckartailfingen/Neckartenzlingen 2 an. Xenia Bauer und Carola Buchmann gewannen ihre Einzel deutlich jeweils mit 6:1 und 6:0. Auch Bianca Brodbeck gewann souverän mit 6:3, 6:3. Marlen Schmid jagte ihre Gegnerin übers Spielfeld und gewann mit 6:1 und 6:3. Daniela Vetter gewann im Generationenduell den ersten Satz mit 6:3, verlor anschließend den zweiten Satz gegen ihre erfahrene, 43-jährige Gegnerin mit 2:6, sowie den Match-Tiebreak mit 6:10.Madita Kilian verlor 3:6 und 4:6. Damit stand es nach den Einzeln 4:2 und der zweite Sieg der Saison war in greifbarer Nähe. In den Doppeln wurde es nochmal spannend. Daniela Vetter und Marlen Schmid gewannen den 1. Satz deutlich mit 6:2, genauso deutlich entschieden die Gegner den zweiten Satz (6:3) für sich. Nach einem Rückstand von 0:5 im Match-Tiebreak, holten die Großbettlingerinnen aber nochmal auf und hatten beim 9:8 ihren ersten Matchball. Leider konnte dieser und auch zwei weitere Matchbälle nicht verwandelt werden, so dass letztlich die Neckartenzlinger das Spiel mit 13:11 für sich entschieden. Bianca Brodbeck und Madita Kilian verloren den ersten Satz mit 3:6, dominierten den zweiten mit 6:1. Doch auch sie veroren den Match-Tiebreak (5:10). Damit waren, wie bereits im Spiel gegen Oberboihingen alle Match-Tiebreaks zugunsten der Gegner ausgegangen. Somit stand es 4:4. Doch Xenia Bauer und Carola Buchmann konnten Nervenstärke beweisen und gewannen ihr Doppel 6:4 6:3. Damit siegten die Großbettlinger Damen 5:4 und bleiben weiterhin auf Tabellenplatz 2. Das letzte Spiel findet am 20.07. gegen Köngen auf den Tennisanlagen in Großbettlingen statt. Anschließend soll das Comeback der Damen in der Verbandsrunde ordentlich gefeiert werden. Herzliche Einladung dazu!

Damen – Köngen (6:3)

Beim letzten Spiel der Saison empfingen die Großbettlinger Damen den TC G.-W. Köngen. Bei packenden Matches gleich zu Beginn, hattn die jungen Damen wieder viel Pech im Match-Tiebreak. Marina Schroll und Elena Schreck unterlagen ihren Gegnerinnen schließlich mit 6:1, 6:7, 9:11 und 6:2, 4:6, 10:12. Dagegen konnten Madita Kilian (6:3, 6:4), Bianca Brodbeck (6:4, 6:2) und Carola Buchmann (6:2, 6:2) für sich wertvolle LK Punkte sammeln. Daniela Vetter machte es an Position 1 im ersten Satz spannend und zeigte den Zuschauern gutes Tennis. Dennoch verlor sie 5:7, 1:6.

Im Doppel durfte dann wieder die etatmääsige Nummer 1 Xenia mitspielen. Das tat allen gut - und alle Doppel konnten gewonnen werden (Xenia Bauer/Carola Buchmann, 6:3, 7:5; Daniela Vetter/Bianca Brodbeck, 6:2, 6:0 und Madita Kilian/Elena Schreck 6:2, 3:6, 10:5).

Am Ende gewannen damit die Großbettlingerinnen mit 6:3 und schlossen die Saison auf Tabellenplatz 2 ab. Eine Plazierung von der zu Beginn der Sasion nicht einmal die größten Optimisten zu träumen wagten.
 

 

Mixed Aktive

"Andi" Trissler

Mit dem TA WSV Mehrstetten kam zum ersten Mixed Spiel der Saison ein hochmotivierter Gegner auf unsere Anlage. Die Verbandspielniederlage der Herren mögen die Älbler veranlasst haben mit den besten Damen und Herren anzutreten. Unser Team war weniger hochkarätig besetzt und so standen unser junges Team vor schwierigen Aufgaben. unsere Jungs nahmen die Herausforderungen an. Andi Trissler nutzte die Chance mit Christian Herzog einen LK13 Spieler in einem Matchtiebreak Krimi (6:4 /2:6 / 14:12) schlagen zu können. Auch Jannik Lia konnte einen in der LK Wertung höher eingetsuften Gegener bezwingen (Johannes Striebel (LK15)) . Sein Kampfeswillen erwuchs nach einer deutlichen 0:6 im ersten Satz. Mit 7:5 und 10:7 drehte er das Spiel noch. Markus Huber kämpfte auch tapfer. Leider blieb mit 4:6/ 5:7 das Erfolgerlebnis verwehrt. Unsere Damen Marina, Marlen und Liana mussten die Überlegenheit der Damen aus Mehrstetten neidlos anerkennen. Auch die Doppel waren eine eindeutige Angelegenheit, so dass am Ende das Mixed Teams aus Mehrstetten die Rückreise zum eigenen Dorffest mit einem deutlichen 7:2 Sieg (16:4 / 106:40) im Gepäck antreten durften.

Beim nächsten Spiel am Sonntag, den 17. August in Gauingen wünschen wir unserem Mixed Team mehr Erfolgserlebnisse.

Herren 1

Die Herren 1 sind ungeschlagen in die Bezirksklasse 1 aufgestiegen

Herren 1 – TC Linsenhofen 1 (7:2)

Ein souveräner Saisonstart gelang unseren Herren 1 mit den ersten beiden Spielen der Verbandsrunde. Am ersten Spieltag empfing man den TC Linsenhofen- Da man sich vor der Saison nicht sicher sein konnte, wo man leistungsmäßig steht, ging man mit dem Gedanken an ein knappes Ergebnis ins Match. Nach zum Teil sehr schnell entschiedenen Einzeln hieß es 6:0 für unsere Jungs. Die Doppel liefen durchwachsen und so stand es am Ende 7:2.

Herren 1 – TA TSV Frickenhausen (9:0)

Mit einem Sieg im Rücken war die Euphorie am zweiten Spieltag groß. Erneut durfte man zuhause antreten und empfing die Herren 2 der Tennisabteilung des TSV Frickenhausen. Man konnte sich aus den vorangegangenen Spielrunden. Umso überraschender, die erneute 6:0 Führung nach den Einzeln. Die Einzel bestritten wie auch in der Woche zuvor Mike Kölbl, Thomas Schulte-Wieking, Jonas Baier, Michael Mai, Andreas Trissler und Kevin Kölbl. In den anschließenden Doppeln feierte der Verletzungen geplagte Manuel Mai ein kleines „Come-Back“. Er sprang für den verhinderten Jonas Baier ein und überraschte durch ausgezeichnete Leistung. Besser als am vorangegangenen Spieltag konnten diesmal alle drei Doppel gewonnen werden. AM Ende des Tages hieß es 9:0 für unsere Jungs. hoch motiviert  erwarten unsere Herren 1 nun am 29.06. den TV Reutlingen. Spielbeginn ist um 9 Uhr. Die Herren 1 freuen sich über jede Unterstützung!

Herren I – Reutlingen (6:3)

Vergangenen Sonntagmorgen empfing man als Tabellenführer den Tabellennachbarn aus Reutlingen. Die Ausgangslage versprach ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen und si ergaben sich tatsächlich enge Matches mit zum Teil unglaublichen „Rallyes“. Baier und Schulte-Wieking konnten ihre Einzel jeweils in zwei Sätzen gewinnen. Die Gebrüder Kölbl entschieden ihre Einzel erst im Matchtiebreak für sich. So ergab sich nach den Einzeln ein Zwischenstand von 4:2. Es musste also mindestens ein Doppel gewonnen werden um den direkten Konkurrenten auf Distanz zu halten. Nach ebenfalls sehr engen Spielen gingen unsere Herren zwei Mal als Sieger vom Platz. Somit ergab sich am Ende des Tages ein Endstand von 6:3. Es spielten Mike Kölbl, Thomas Schulte-Wieking, Jonas Baier, Michael Mai, Andreas Trissler und Kevin Kölbl. Nächste Woche geht es hoffentlich zum Auswärtssieg nach Mehrstetten.

Die Herren I bedanken sich bei ihren Zuschauern für die tolle Unterstützung!

Herren 1 – TA WSV Mehrstetten (8:1)

Als Tabellenführer fuhr man in aller Früh‘ auf die Alb nach Mehrstetten. Bei schwülem Wetter gewannen unsere Herren 1 die meisten Spiele in zwei Sätzen. So konnte man mit einem 5:1 Zwischenstand nach den Einzeln sehr zufrieden sein.

Anschließend konnten auch die Doppel souverän zu Bettlinger Gunsten entschieden werden. Besonders bemerkenswert war die Leistung des Herren 30 Spielers Frank Henzler, der sich nahtlos in die Mannschaft integrierte. Ein Spieltag vor Saisonende ist den Herren 1 der Aufstieg nun kaum noch zu nehmen, ist man am letzten Spieltag ja beim noch punktelosen Tabellenschlusslicht TV Ehningen zu Gast. Wir freuen uns auf die anstehende Aufgabe!

Es spielten Mike Kölbl, Thomas Schulte-Wieking, Frank Henzler, Michael Mai, Andreas Trissler und Kevin Kölbl.

TV Eningen - Herren 1 (0:9)

Eningen war der erwartet schwache Gegner. Die Überlegenheit unserer Herren war so groß, daß Sie sich am Ende gar nicht ausgelassen über den Aufstieg in Berzirklasse 1 freuen Konnten. Die Aufstiegsfeier wurde auf den nächsten Sonntag vertagt

Herren 2

Herren 2 - TA TSV Riederich 1 (7:2)

Blick Richtung Aufstieg!

Am 11. Mai fand das erste Spiel der Saison 2014 statt. Wie
auch im letzten Jahr legten die Herren 2 einen Traumstart mit 7:2 hin.

Am Abend zuvor bekam der Mannschaftsführer den
überraschenden Anruf, dass die Riedericher nur zu 5. antreten können. Dies
schockte den Mannschaftskameraden Markus Huber, der dadurch nicht zu seinem
langersehnten Einsatz kam. Auch ohne Markus Huber gelang den Herren 2 nach den
Einzeln eine 5:1 Führung durch Jannik Lia, Luca Hübner, Timo Leitze, Christoph
Baier und Marius Weishap. Somit war der Sieg nach den Einzeln schon in
trockenen Tüchern. In den Doppeln gewann lediglich das Doppel Lia/Hübner und
führte zum Endstand 7:2. Somit deutet alles wieder auf eine hervorragende Runde
der Herren 2 hin und der nächste Schritt Richtung Aufstieg soll am kommenden Sonntag 18. Mai ab 9 Uhr zuhause gegen Kemnat folgen.

Herren 2 – TC Kemnat 1 (2:7)

Dank zwei Verpflichtungen seitens der Kemnater konnte die Schmach aus dem letzten Jahr wieder wettgemacht werden. Nach den Einzeln führten die Kemnater haushoch mit 6:0. Wenigstens im Doppel konnten die Großbettlinger Herren 2 glänzen und die Erfolgsdoppel Leitze/Huber  und M. Weishap/Geray konnten eine höhere Niederlage abwenden. Somit waren mit der 2:7 Niederlage die Aufstiegsambitionen der Großbettlinger vorerst auf Eis gelegt. Vorerst!

Schlaitdorf - Herren 2 (5:4)

Nach 6-wöchiger Sommerpause ging es letztes Wochenende endlich mit der Verbandsrunde weiter. Trotz des Fehlens zahlreicher Stammspieler traten die Herren II voller Elan in Schlaitdorf an. In den Einzeln konnten lediglich Jannik Lia und Christoph Baier überzeugen und ihre Gegner bei den schwierigen Platzverhältnissen besiegen. Nach dem Stand von 2:4 nach den Einzeln mussten alle 3 Doppel gewonnen werden. Leider gewannen nur die Doppel Lia/Hübner sowie C. Baier/M. Weishap ihr Match. Das Doppel T. Weishap/M. Kühfuß musste sich knapp geschlagen geben. Somit mussten die Herren II mit einer bitteren Niederlage nach Hause fahren. Doch schon am kommenden  Sonntag steht die nächste Begegnung gegen Grötzingen an.

Herren 2 – Grötzingen (5:4)

Am letzten Sonntag empfingen die Herren 2 die Gäste aus Grötzingen. Die glühende Hitze sorgte für emotionale Einzel und Doppel. In der Hitze von Großbettlingen behielten Jannik Lia, Tom Weishap, Christoph Baier und Marius Weishap die Überhand und sorgten für das 4:2 nach Einzeln.

Somit musste nur ein Doppel gewonnen werden. Deshalb entschied sich die Mannschaft für ein bärenstarkes 3er-Doppel, welches Marius Weishap und Christoph Baier souverän mit 6:0 und 6:3 gewannen. Die Doppel Lia/Hübner und T. Weishap/M. Kühfuß schrammten knapp am Sieg vorbei. Somit gewannen die Herren 2 mit einem 5:4 Sieg. Das letzte Spiel findet am 20. Juli in Kappishäusern statt.

SSF Kappishäusern - Herren 2 (1:´8)

Auch die Herren 2 hatten ihr letztes Spiel dieser Saison. Sie begaben sich am frühen Morgen Richtung Kappishäusern. Bei schwülen Temperaturen ging es für die Großbettlinger schleppend los, doch im Laufe des Morgens steigerten sie sich zunehmend. So stand es nach den Einzeln bereits 5:1 durch die Siege von Jannik Lia, Luca Hübner, Timo Leitze, Markus Huber und Marius Weishap. Die Doppel Lia/Hübner und Leitze/Huber gewannen souverän in zwei Sätzen, lediglich das Doppel der Gebrüder Weishap gestaltete sich schwierig. Nach einer sensationellen Aufholjagd gewann man dieses Doppel dann im Match-Tiebreak. Somit beendeten die Herren 2 die Saison mit dem höchsten Pflichtspielsieg von 8:1.

Die Herren 2 bedanken sich bei den zahlreichen Fans, die immer für Unterstützung bei den Verbandsspielen sorgten.

LK Turniere

Zum Abschluß der Verbandsrunde spielten die Herren 2 und Herren 50 am 3.August im Doppel gegeneinander. In engen Matches (3mal 7:5) setzte sich die Jugend gegen das Alter durch. Spaß hatten alle. Die TOP Spieler der Herren und Damen waren am ersten August Wochenende bei LK Turnieren im Einsatz. Xenia Bauer verpasste in Esslingen einen Sieg gegen Vera Löwe (LK15) vom TA TV Vaihingen mit 6:3/5:7 und 8:10 nur ganz knapp. Carola Buchmann hatte dagegen das Qunetchen Glück auf Ihrer Seite und bezwang Jana Jäger vom TA VfL Pfullingen mit 6;3/5:7 und 10.8 und  anschliessend gegen Linda Klug vom TA SV Böblingen mit 6:0 und 6:0. Marina Schroll verlor gegen Elina Preiß vom SV 1845 Esslingen 1:6/6:3/5:10,gewann dann aber gegen Marit Borrmannvom TA TSV Plattenhardt mit 6:0/6:2. Thomas Schulte-Wieking kam in Heumaden in der Hauptrunde in Runde zwei. Jonas Baier und Kevin Kölbl gelang in der Nebenrunde Siege gegen Spieler mit besserer LK.  Jonas marschierte bis ins Finale.

Hier finden Sie uns:

TV Großbettlingen
Jahnstraße 38
72663 Großbettlingen

 

Tel.: 07022 48900

Fax: 07022 9045391

 

>> E-Mail schreiben

Besuche seit dem 28.11.2006: